Profil anzeigen

LN – Meer Ostholstein - Christoph Gehl verzichtet aufs Bürgermeisteramt

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LN – Meer OstholsteinLN – Meer Ostholstein
LN – Meer Ostholstein
Liebe Leserinnen und Leser,
die Kommunalpolitik bestimmt derzeit die Nachrichtenlage in Ostholstein. Christoph Gehl hat entschieden, dass er auf das Amt des Eutiner Bürgermeisters verzichten wird. Sein langes Zögern hat viele irritiert - mehr als 40 000 Euro aus der SPD-Parteikasse für private Zwecke abzugreifen, ist schließlich keine Kleinigkeit.
In Heringsdorf hat zudem Gemeindevertreterin Beate Rinck ihr Amt niedergelegt. Sie ist Opfer von Hassattacken geworden und fürchtet um ihre Sicherheit. Wer aus welchen Gründen hinter zerstochenen Reifen und Ekel-Briefen steckt, ist aber völlig unklar.
Die ganz große Politik findet vom 12. Mai an beim G7-Treffen auf dem Schlossgut Weissenhaus statt. Meine Kollegin Maike Wegner hat Sternekoch Christian Scharrer porträtiert. Er wird für die Außenminister kochen und verrät schon mal, was er Annalena Baerbock und ihren Amtskollegen am liebsten empfehlen würde.
Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen

Die drei wichtigsten Nachrichten der Woche

Bürgermeister in Eutin: Christoph Gehl verzichtet
Baustelle auf der Autobahn 1 von Fehmarn nach Lübeck: Jetzt geht es los
Nach Hassattacken: Heringsdorfer Politikerin tritt zurück
Reportagen und Hintergründe

Ostholstein: Autokraft sucht Busfahrer - sonst fallen wieder Fahrten aus
G7-Treffen in Weissenhäuser Strand: Sternekoch kocht für Außenminister
Urlaub an der Ostsee: Das bietet die neue Seebrücke in Grömitz
Bad Schwartau: Konditorei Hartmann schließt
Die Polizeimeldung der Woche

Auto kollidiert mit Zug: Tödlicher Unfall bei Bahnübergang zwischen Röbel und Bockholt
Die schönste Meldung der Woche

Ostholstein: Schaf in Riepsdorf bekommt Vierlinge
Gesundheitsserie: Fit in den Frühling

Ostholstein: Darum ist Sport am Strand besonders gesund und effektiv
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.